Diabetes
Typ-2-Diabetes

Injektionstherapien

Typ-2-Diabetes sollte möglichst früh risikobezogen behandelt und im Verlauf kontinuierlich betreut werden.
Typ-1-Diabetes

Stabile Glukosewerte im Zielbereich

Das kontinuierliche Glukosemonitoring und die daraus ermittelbare Zeit im Zielbereich (TIR) haben sich als neue Standards in der Therapie des Typ-1-Diabetes durchgesetzt.
Typ-2-Diabetes

Glukozentrische Sicht Vergangenheit

Während der Stoffwechselkontrolle früher sämtliche Therapieschritte unterworfen wurden, gilt der Langzeit-Parameter HbA1c heute eher als ein Parameter unter mehreren zur Orientierung in einem therapeutischen Gesamtkonzept.
Gesünder unter 7 PLUS

Antworten auf wichtige Fragen

Beim #DiabetesDialog „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ im September standen die Therapieziele im Fokus.
Typ-2-Diabetes

Mehr als Blutzucker senken

Hinlänglich bekannt ist, dass der Typ-2-Diabetes eine komplikationsträchtige Erkrankung ist. Nicht nur die mikro-, sondern auch die makrovaskulären Folgen einer gestörten Glukosetoleranz und ihre – begrenzten – Möglichkeiten, therapeutisch wirksam gegenzusteuern, sind dokumentiert.
Chronische Nierenerkrankung bei Diabetes

Frühzeitig alle Therapiechancen nutzen

Auch bei einer leitliniengerechten Therapie verkürzt eine chronische Nierenerkrankung beim Typ-2-Diabetes die Lebenserwartung im Mittel um 16 Jahre. Das unterstreicht die Notwendigkeit frühzeitiger Diagnostik und Therapie.
#DiabetesDialog

Jeder sollte seinen Cholesterinwert kennen

Die wichtigste Botschaft des #DiabetesDialoges am Tag des Cholesterins: Alle Diabetiker:innen sollten ihren Cholesterinwert kennen, v. a. den LDL-Cholesterinwert.
Typ-2-Diabetes

Start in die Insulintherapie

Patient:innen stehen einer Insulintherapie teils unsicher gegenüber. Für ausführliche Beratungen ist in der Praxis jedoch oft nur wenig Zeit. Hier hilft ein alltagsfreundliches Basalinsulin, das den Einstieg erleichtert.
Diabetes mellitus Typ 2

Multifaktorielle Behandlung

Der frühzeitige Einsatz zeitgemäßer, multifaktorieller Behandlungsoptionen kann die Lebenszeit der Patient:innen deutlich verlängern und verbessern.
#DiabetesDialog 2022

#DiabetesDialog 2022

Menschen mit Diabetes zuhören, antworten und unterstützen: Das ist der #DiabetesDialog 2022. Mit Sanofi als Initiator stehen mehr als 20 Partner hinter der Aktionsreihe.
Diabetes mellitus

Bewegung und Ernährung als Stellschrauben

Mehr körperliche Aktivität sowie eine gezielte Anpassung des Ernährungsverhaltens können sich bei Diabetiker:innen als Schlüssel erweisen, um das Fortschreiten der Erkrankung aufzuhalten oder sogar in Remission zu gehen.
Diabetesmanagement

Schritt für Schritt optimieren

Real-time-CGM-Systeme liefern kontinuierlich Glukosewerte und bilden auf einfache und zuverlässige Weise den Verlauf der Stoffwechseleinstellung ab.
Diabetes mellitus

Biofaktoren bei diabetischen Neuropathien

Die diabetische sensomotorische Polyneuropathie weist bei manifestem Diabetes eine Prävalenz von rund 30 % auf.
Typ-2-Diabetes

Standards auf dem Prüfstand

Wie wichtig es ist, das individuelle Risikoprofil und die persönliche Lebenssituation von Menschen mit Typ-2-Diabetes zu berücksichtigen?
Wundmanagement

Hohen Amputationsraten begegnen

Aus Scheu vor einer COVID-19-Ansteckung verzichteten in den letzten Monaten viele Diabetiker:innen auf Arztbesuche zwecks Wundversorgung.
Diabetes mellitus Typ 2

Stoffwechsel in Balance

Seit 2021 gibt es eine überarbeitete Auflage der Nationalen Versorgungsleitlinie (NVL) Typ-2-Diabetes