Psyche und Nervensystem
Schlafstörungen

Unruhe verursacht Schlafprobleme

Innere Unruhe und kreisende Gedanken behindern beim Abschalten und damit auch beim Ein- und Durchschlafen.
(Residuale) Exzessive Tagesschläfrigkeit

Ein Symptom – mehrere Ursachen

Die Exzessive Tagesschläfrigkeit (EDS) kann zu schlechterer Gedächtnisleistung, Konzentrationsproblemen sowie erhöhtem Unfallrisiko führen.
Psychosozialer Stress

Weniger Hypervigilanz nach Stress

Stress-Situationen können die Aufmerksamkeit beeinträchtigen und zu einer Verminderung der Wachheit führen.
Insomnie

Schlafqualität und Tagesbefindlichkeit

Der Vorteil enantiomerreiner Wirkstoffe für die Pharmakotherapie besteht darin, dass sie deutlich effektiver und verträglicher sind und den Organismus von unnötiger Metabolisierungsarbeit entlasten.
Schlafstörungen

Wege aus dem Gedankenkarussell

Immer mehr Patient:innen klagen über Ängste und in der Folge über Schlafstörungen.
Intuitives Bogenschießen

Da machen auch Männer gerne mit

Autogenes Training, Yoga oder Qigong werden oft als Psychohygienemaßnahmen empfohlen. Eine mögliche Alternative kann das Intuitive Bogenschießen sein.
Insomnia

Neue Therapieoption

Erstmalig steht eine Therapie zur Verfügung, die bis zu sechs Monate zugelassen ist − bei signifikanter Verbesserung von Schlaf- und Tagesparametern.
Corona-Pandemie

Wege aus der Angst

Corona prägt seit Monaten den Alltag. Stress und Sorgen führen zu innerer Unruhe und schlechtem Schlaf. Wie kann man die Ruhe zurückerlangen?
Emotionale Antwort auf Stress

Stressreaktion mittels MRT untersucht

Mittels funktioneller MRT konnte erstmals gezeigt werden, dass das natürliche Arzneimittel Neurexan auf neuronaler Ebene zu einer Stressreduktion führt.
Therapie leichter Demenz

Ginkgo-Präparate unter der Lupe

Bei ersten Demenz-Anzeichen in Form altersbedingter leichter kognitiver Leistungsstörungen, wird der frühzeitige Einsatz eines Ginkgo-Extrakts empfohlen.
Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase

Ohne Allgemeinärzte nicht möglich

Einige Aspekte der Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase wurden vom Gesetzgeber mit dem § 132g SGB V neu geregelt. Wie ist die Situation der Ärzte?
Autophagie-Induktion

Neuer Ansatz in der Demenztherapie

Die Studie „SmartAge“ untersucht, inwieweit eine Aufrechterhaltung der Autophagie altersbedingten dementiellen Prozessen entgegenwirken kann.
Ginkgo-Biloba-Extrakt

Vom Setzling zum Arzneimittel

Zur Behandlung von leichten kognitiven Leistungsstörungen bis zur mittelschweren Demenz wird ein Ginkgo-biloba-Extrakt empfohlen. Was steckt dahinter?
Initiative Patientengerechte Altersmedizin

Polymedikation und Schlafstörungen im Fokus

Therapeutisch ist die Multimorbidität im Alter eine große Herausforderung. Treten Schlafstörungen auf, stellen Phytopharmaka eine gute Option dar.
Arzt-Patienten-Gespräch

Umdenken gefordert!

Das Patientengespräch wird vom Arzt geführt, doch laut einer Diskussionsrunde sollten auch Praxismitarbeiter oder Pflegekräfte involviert werden.
Insomnie-Behandlung

Chronobiologische Faktoren berücksichtigen

Zirkadiane Rhythmen steuern als „innere Uhr“ alle lebenswichtigen Funktionen im Körper. Eine zentrale Rolle beim Schlaf-Wach-Rhythmus spielt die HPA-Achse.