News
Darmkrebs

Hausarztverträge puschen Vorsorge

Analysen belegen eine deutlich niedrigere Darmkrebsinzidenz bei Teilnehmer:innen an der Hausarztzentrierten Versorgung (HzV) gegenüber der Regelversorgung (RV).
Krebspatient:innen

Kinderwunsch möglich

Gesetzlich Versicherte können vor einer keimzellschädigenden Therapie ihre Ei- oder Samenzellen entnehmen in flüssigem Stickstoff einlagern lassen.
COVID-19 ...

... kann Diabetes auslösen

Etwa 15 % der Patient:innen mit einer schweren COVID-19-Erkrankung erleiden auch einen Diabetes, das zeigen verschiedene Studien.
Klimawandel

Wenn Hitze zum Risiko wird

Extrem hohe Temperaturen können zu einer Hitzeerschöpfung oder zu einem Hitzschlag führen. Außerdem können sich z. B. Atemwegserkrankungen verschlimmern.
Post-COVID ...

... ist besonderer Verordnungsbedarf

Das Post-COVID-19-Syndrom wird bei der Heilmittelversorgung bundesweit als besonderer Verordnungsbedarf anerkannt, meldet die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV).
Bundestagswahl 2021

Thesen-Check Gesundheitspolitik

Mit dem Thesen-Check "Im-Puls-Gesundheit" einen schnellen Überblick gewinnen über die gesundheitspolitischen Ziele der verschiedenen Parteien.
Telemedizin

Gute Gründe für Videosprechstunde

82,1 % der Deutschen glauben, dass sich mittels Videosprechstunde die Ansteckungsgefahr in der Arztpraxis nicht nur während der Pandemie verringern lässt.
Influenza

Was bringt die Impfung in Apotheken?

Im Juli 2020 starteten Apothekerverband Nordrhein e. V. und AOK Rheinland/Hamburg das bundesweit erste Modellprojekt zur Grippeschutzimpfungen in Apotheken.
Medizin aktuell
Onkologische Vorsorgeuntersuchungen

Eine interdisziplinäre Herausforderung

Die Vermeidung einer Krebserkrankung, eine sichere Tumortherapie sowie das frühzeitige Erkennen von Spätkomplikationen setzen gute Vorsorgemöglichkeiten voraus.
Hyperurikämie und Gicht

Wann und wie behandeln?

Der Verlauf der Gicht kann sowohl durch die Mitarbeit der Patient:innen als auch durch eine adäquat angepasste medikamentöse Therapie gesteuert werden.
Akuter und chronischer Husten

Ab wann wird‘s kritisch?

Husten beginnt meist harmlos, kann aber auch als Krankheitssymptom einer schweren Grunderkrankung auftreten oder sogar die Krankheit selbst sein.
Lungenkarzinom

Neue Therapien lassen hoffen

Neben Operation, Chemotherapie und Bestrahlung umfasst die Therapie bei Lungenkrebs heute auch personalisierte Therapie und Immuntherapie.
Influenza-Impfung

Herzkranken dringend ans Herz legen!

Patient:innen mit chronischen Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in besonderem Maße gefährdet, bei einer Influenza schwere Verläufe zu erleiden oder zu versterben.
COVID-19

Höheres Risiko bei Diabetes?

Patient:innen mit Diabetes mellitus gelten im Fall einer COVID-19-Erkrankung als Hochrisikogruppe. Allerdings muss man berücksichtigen, wie gut der Blutzucker eingestellt ist.
Anstieg von ALAT und Ferritin

Was quält die Leber?

Bei einer Patientin steigen seit einigen Jahren ganz allmählich die "Leberwerte". Was sollte differenzialdiagnostisch noch untersucht werden?
Leichter Morbus Crohn

Tipps zur Therapiestrategie

Im moderaten Stadium des Morbus Crohn bewähren sich die konventionellen Medikamente. Erst danach sei der Einsatz für Biologika gerechtfertigt, erklärt ein Experte.
Herpes zoster

Verlauf, Komplikationen, Therapie

Der unkomplizierte Herpes zoster kann rein klinisch diagnostiziert werden. Bei atypischer Manifestation sollte man einen Nachweis von Virus-DNA anstreben.
Impf- und Teammanagement

Ich lass mich nicht impfen – und jetzt?

Der Druck auf Ungeimpfte wächst stetig, sich doch noch impfen zu lassen. Wie gehen die Kolleg:innen in der Hausarztpraxis damit um?
Jung und Alt
CME – Inhalationstherapie beim Kind

Fallstricke und Herausforderungen

Die Inhalation hat bei bronchialer Obstruktion im Kindesalter fast immer einen festen Platz im Therapiearsenal. Dabei hängt die Wahl der Inhalierhilfe vom Alter ab.
Mangelernährung im Alter

Ursachen frühzeitig erkennen

Bei einer Mangelernährung steigt das Risiko für perioperative Komplikationen und damit für eine stationäre Aufnahme sowie die Mortalität älterer Patient:innen.
Nahrungsverweigerung

Was steckt dahinter?

Was tun, wenn Nahrung und Flüssigkeit vehement abgelehnt werden? Hier gilt es zu ergründen, ob die Entscheidung bewusst getroffen wurde oder behandelbare Gründe dahinterstecken.
Zöliakie im Kindesalter

Diagnose früh sichern!

Eine Zöliakie gilt als Chamäleon der Medizin und entwickelt sich meist schon im Kleinkindalter. Leider wird nur ein Bruchteil der Patienten korrekt diagnostiziert.
Kindesmisshandlung

Gefahr für die Seele

Das folgende Fallbeispiel beschreibt mögliche Wechselbeziehungen zwischen Kindesmisshandlung, ADHS bzw. Autismus und Alkoholkonsum.
Anzeige